Der Echelon-Bericht der EU aus dem Jahr 2001

Schon vor “Nine-Eleven” gab es in Europa ausreichend Hinweise, dass die USA in Europa spioniert. Bzw. t.w. auch einige Unternehmen ausspioniert. Um die Jahrtausendwende verdichteten sich derlei Hinweise, u.a. auch aufgrund von Presseveröffentlichungen, insbesondere in Großbritannien. Dies brachte das Europa-Parlament dazu, einen Ausschuss einzusetzen, der im Juli den sog. Echelon-Bericht vorlegte.

Wir dokumentieren ihn in 2 Varianten:

Der Bericht geriet schnell wieder in Vergessenheit, obwohl er ein bis dahin ungeahntes Ausmaß an US-Überwachung zum Vorschein brachte. Das Thema wurde erst wieder aktuell im Jahr 2013: durch Edward SNOWDEN.